Dr. Johannes Mainusch

Das Gestalten von agilen und lernenden Unternehmen ist mein Leitmotiv. Ich glaube an Fairness im Umgang mit Kunden und Kollegen und liebe Technologie und Innovation.

Dr. Johannes Mainusch

Schwerpunkte

  • Management
  • IT-Architecture

 

Lebenslauf

Release.

04. Dezember 1964

Ausbildung.

Dr. rer. nat. Physik

Skills.

> 10 Jahre agiles Management:

  • Managementberatung
  • Agile und digitale Transformation
  • Organisationsentwicklung, Agile Leadership, Recruitment

> 15 Jahre Erfahrung in Web und IT:

  • Strategie und Softwarearchitektur
  • Agile Produkt- und Softwareentwicklung
  • Aufbau und Entwicklung von Teams und Führungskräften

Kunden.

Online Pure Player, Handel, Logistik, Finance, Dienstleistung

Meilensteine

2016

kommitment GmbH & Co. KG

Gründer und Geschäftsführer
Organisations- und Managementberatung, Interimsmanagement - Hamburg 

Schwerpunkte: Strategie und Umsetzung für und von agilen und digitalen Transformationsprozessen, organisationaler (Kultur)Wandel, Projektkonzeption und -management, Interviews & Schrägeres

Branchen: Online Pure Player, Finance, Industrie, Handel

Themen: Agile & Digitale Transformation und Strategie, Konzeption

www.kommitment.works

2014

- 2016

E-Post Development GmbH

Geschäftsführer - Berlin

Schwerpunkte: Produkt-Relaunch epost.de, Einführung von People Management, Reorganisation Architektur

Branche: Logistik

Themen: Digitale Transformation, Softwarearchitektur, Agiles Management

www.epost.de

2012

- 2014

OTTO GmbH & Co. KG

Leiter Softwareentwicklung eCommerce Solutions & Technology - Hamburg

Schwerpunkte: Personalführung im agilen/klassichen Umfeld, Produkt-Relaunch www.otto.de

Branche: Handel

Themen: Softwarearchitektur, eCommerce

www.otto.de/unternehmen/

2007

- 2012

XING AG

Director Engineering und VP Operartions - Hamburg 

Schwerpunkte: Personalführung, Prozessoptimierung, Vorträge auf Kongressen und Tagungen

Branche: Online Pure Player

Themen: QA, Einkauf, interne IT, Tech-Recruitement

www.xing.com

2000

- 2007

Lufthansa Systems

Senior Consultant - Hamburg

Publikationen

Mainusch interviewt Christopher Blum

In dieser Ausgabe von IT Spektrum interviewe ich Christopher Blum, den ich für einen der hidden Start-up-Champions in Deutschland halte. Christophers Nerdkompetenz und seine Entwicklung über mehrere Stationen zu einem der B2C-Start-up-Experten lassen mich hoffen, dass wir für die vielen ungelösten Aufgaben der Digitalisierung Kompetenz und Role Models außerhalb des Rampenlichts finden, die „einfach machen”. Das braucht Mut, um erst mal anzufangen – und um dann auf dem Weg zu lernen. Die unkomplizierte Art und Weise des folgenden Gesprächs steht aus meiner Sicht exemplarisch dafür, was die Entrepreneurship-Forschung „Effectuation-Ansatz” nennt.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Jutta Eckstein

Raus aus der Bequemlichkeit, rein in die Verantwortung Jutta Eckstein, seit vielen Jahren Programmverantwortliche der OOP, sprach im Interview mit IT Spektrum darü- ber, wie IT hilft, nachhaltiger zu werden, und warum sie das überhaupt interessiert.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Schladebeck

Alexandra Schladebeck erklärt im Interview mit OBJEKTspektrum die Vor- und Nachteile von Pair-Programming und spricht über die Herausforderungen in ihrem neuen Job als Geschäftsführerin des Systemhauses Bredex.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Markus Völter

DSLs – so was von offensichtlich!? Markus Völter spricht mit OBJEKTspektrum über Domain-Specific Languages, die helfen, die Trennung zwischen Fachexperten und Informatikern zu überwinden, und es ermöglichen, die Fachexperten in die Entwicklung direkt mit einzubeziehen.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Dirk Fassott

COBOL auf BS2000 – lebendige Legacy Dirk Fassott spricht mit OBJEKTspektrum über die langen Lebenszyklen der IT in der Versicherungsbranche, die Aktualität der Programmiersprache COBOL auf der BS2000-Mainframe-Plattform und die Verbesserung der Zusammenarbeit durch Corona.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Malte Fiala

DevOps bei den ÖBB - ein Technologiekonzern auf dem Weg in die Cloud Malte Fiala spricht mit OBJEKTspektrum über Innovation in einem Traditionsunternehmen wie den Österreichischen Bundesbahnen und durch Corona bedingte Veränderungen.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Uygar Sönmez

Ich bin gut im Anstoßen von Dingen Uygar Sönmez von XING spricht mit OBJEKTspektrum darüber, wie sich ein bisschen Schmackes und Veränderung in ein Unternehmen einbringen lässt: mit diversen Teams. Daher ist es wichtig, bei Mädchen Interesse an Informatik zu wecken. Sie selbst kam über einen Steuerberater und Computerspiele zum Programmieren.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Dr. Julia Freudenberg

Hacker School: von 40 auf 5000 Hacker in fünf Jahren Dr. Julia Freudenberg spricht mit OBJEKTspektrum über die Hacker School, die bei Kindern Interesse an Informatik wecken möchte. Große und zukünftige Nerds „spielen” gemeinsam am Computer.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Dr. Anke Sax

Dr. Anke Sax spricht mit OBJEKTspektrum über ihr Führungsverständnis und IT-Standardisierung beziehungsweise die „Industrialisierung“ der IT im Bankensektor. Dazu ist es ihr wichtig, dass Mitarbeiter mit spezifischem Know- how lernen zusammenzuarbeiten.
Mehr erfahren

Interview mit Oliver Zeigermann

Oliver Zeigermann ist Softwareentwickler und -architekt sowie Experte für Machine Learning und Deep Learning.
Mehr erfahren

Product Development Flow - how to scale beyond 20 developers & Verticalization

Scaling product-development organisations beyond 20 people of roughly beyond the size of two development teams requires an understanding of how organisations work. And in the field of IT, it requires specific experience in dealing with stuff that is hard to communicate to non-nerd communities.
Mehr erfahren

Product Development Flow - how to scale beyond 20 developers

Despite being a successful and proven concept, verticalization, portfolio-kanban and the role of management in all of this are not yet commonly understood or accepted organisational patterns. Thus this article.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Isabel Drost-Fromm

Open-Source-Software für 4 Milliarden Menschen Isabel Drost-Fromm arbeitet als Open-Source-Strategin für die Europace AG in der Fintech-Branche und ist bei der Apache Software Foundation aktiv, die dieses Jahr 20 Jahre alt wird. Sie spricht mit JavaSPEKTRUM unter anderem über den „Apache-Way” zur Entwicklung von Open-Source-Projekten und über den Umgang mit Legacy-Software.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Stephan Schambach

"Tal der Tränen? Da muss man als Unternehmer durch" Stephan Schambach, Gründer von Intershop, Demandware und NewStore, wuchs in der ehemaligen DDR auf und hatte als Gründer bereits IPOs (initial public offerings) am Neuen Markt, NASDAQ und NYSE. Aus den (Manage- ment-)Ausgründungen seiner bisherigen Firmen gingen etliche IT-Firmen mit Tausenden Mitarbeitern hervor. Einige davon wurden zu Milliarden- und Multimillionenbewertungen an IT-Konzerne verkauft. Intershop hat derzeit ca. 350 Mitarbeiter.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Nicole Rauch

"Funktionale Programmierung – ein Paradigmenwechsel?" Nicole Rauch unterstützt Kunden beim Herausarbeiten der Domäne einer Software mit Event Storming und bei der Umsetzung mit Domain-Driven Design. Sie legt auch selbst mit Hand an und entwickelt in TypeScript, Java oder in funktionalen Sprachen. Sie kennt sich in den Bereichen Compilerbau und formale Verifikationsmethoden aus und gibt im Interview Auskunft, wie man vom Bitschubser zum Algorithmiker wird.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Christa Koenen

"Es gibt keine Blaupause für die Transformation der DB Systel" Christa Koenen ist seit April 2018 CIO der Deutschen Bahn (DB) und gleichzeitig Vorsitzende der Geschäftsführung der DB Systel GmbH, dem internen IT-Dienstleister der DB. OBJEKTspektrum sprach mit Christa Koenen auf den IT-Strategie-Tagen in Hamburg über die Herausforderungen, die die Digitalisierung und die damit einhergehenden Veränderungen für DB und DB Systel bereithalten.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Samantha Payne

"I wanted to build a company that was full of purpose" Joel Gibbard and Sammy Payne are the founders of Open Bionics – a robotics company turning children with limb differences into bionic superheroes. With OBJEKTspektrum Sammy talks about the making of and her future plans.
Mehr erfahren

Machine Learning aus Anwender Sicht

KI bis zum KO? Lernende Maschinen lösen schon heute Kundenprobleme und überbrücken Personalengpässe. Mit einem einfachen Prototyp erzielen wir bei der Hanseatic Bank im Mahnwesen größtenteils deutlich bessere Ergebnisse als mit etablierten internen Prozessen. Das motiviert uns, die Technologie weiterzuentwickeln und auch an anderen Stellen einzusetzen.
Mehr erfahren

PechaKucha Intelligenz - OOP 2019

Auf der OOP 2019 in München hielt Dr. Johannes Mainusch diesen Vortrag.
Präsentation anschauen

Mainusch interviewt Marit Hansen

"Datenschutz als Vorteil auf dem Weltmarkt" Marit Hansen ist Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein. Dr. Johannes Mainusch führte für OBJEKTspektrum mit der Informatikerin ein virtuelles Interview unter anderem über die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und damit konforme Start-up-Ideen.
Mehr erfahren

Das Solution Lab

Das Solution Lab dient der Umsetzung innovativer Ideen und soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit in Unternehmen fördern. Fünf bis sieben Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen arbeiten vier Wochen lang als crossfunktionales Team an der Idee und an sich selbst.
Mehr erfahren

Grundvertrauen und Grundentspannung schmecken anders – das Gesamtsystem ist Schrott

Uwe Lübbermann hat ein Unternehmen der anderen Art gegründet. Er produziert in einer basisdemokratischen Organisation, in der alle gleichberechtigt sind. Das Unternehmen ist erfolgreich und lehrt, dass Organisationen, die eigentlich der Gewinnerzielung dienen, durchaus dem Wohle aller Beteiligten dienen können. Interessant auch, dass die Arbeitsweisen ein bisschen etwas mit agilen Strukturen zu tun haben, die in der Softwareentwicklung entstanden sind. Uwe Lübbermann erzählt, wie er auf die Idee gekommen ist und wie sich in diesem „etwas“ anderen Unternehmen der Alltag gestaltet.
Mehr erfahren

Nerds & Herds

How to scale. People, Chaos, Disruption - and how to manage IT.
Präsentation anschauen

Agiles Management - (Über)leben im Chaos

Die äußeren Rahmenbedingungen in der Wirtschaft ändern sich immer schneller, währen wir im Inneren unserer Firmen alte feste Strukturen und schwer verständliche Systeme betreiben. Also keine Zeit zum Ausruhen, keine Zeit für Behäbigkeit. Albert Einstein sagte: "Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert." Der Druck: [IT | Organisations]-Legacy - alte Systeme ziehen uns runter! Demografie - wer arbeitet da morgen eigentlich noch? Personal - Recruiting muss strategisches Ziel im Unternehmen Stab-Linienorganisation sein! wertschöpfende Produkte - was wäre innovativ und erfolgversprechend? [Über]lebenshilfen: Agilität und Agiles Management Vertikalisierung: Produktentwicklung X.0 und das neue Management neue Organisationsformen Innovationen - Beispiel Solution Lab Mauern abbauen - Firmen X-Change Nur wenn wir auch in Zukunft einen Wert für Menschen schaffen, werden wir überleben!
Präsentation anschauen

Vertikale Organisation

Vertikalen sind ein Architektur- und Organisationsmuster. Sie übertragen das Prinzip der losen Kopplung auf Entwicklungsteams, indem Organisation und Softwarearchitektur Hand in Hand „vertikalisiert“ werden. Organisatorische Vertikalisierung bedeutet unabhängige, cross-funktionale Teams, die für eine klar abgrenzbare fachlichen Domäne verantwortlich sind. Vertikalisierung schafft unabhängige Teams und IT-Komponenten und hilft bei der Skalierung und Verteilung von Produktentwicklung.
Präsentation anschauen

Mainusch interviewt Uwe Lübbermann

"Grundvertrauen und Grundentspannung schmecken anders – das Gesamtsystem ist Schrott" Uwe Lübbermann hat ein Unternehmen der anderen Art gegründet. Er produziert in einer basisdemokratischen Organisation, in der alle gleichberechtigt sind - Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten - Premium-Cola und -Bier. Das Unternehmen ist erfolgreich und lehrt, dass Organisationen, die eigentlich der Gewinnerzielung dienen, durchaus dem Wohle aller Beteiligten dienen können.
Mehr erfahren

Monaden – einfache Einheiten

Johannes spricht mit Dr. Michael Sperber über Monaden in der funktionalen Programmierung.
Mehr erfahren

Meine Rolle ist es, den Leuten den Rücken frei zu halten

Interview mit Mathilde Kowitz, IT-Leiterin bei Bijou Brigitte, einem Hamburger Konzern, der Accessoires in über 1000 Filialen vertreibt und die benötigten IT-Systeme weitgehend selbst entwickelt – denn die Software muss sich an die Firma anpassen, nicht umgekehrt.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Mathilde Kowitz

"Meine Rolle ist es, den Leuten den Rücken frei zu halten" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Mathilde Kowitz. Sie ist IT-Leiterin bei Bijou Brigitte, einem Hamburger Konzern, der modische Accessoires in über 1000 Filialen vertreibt und die benötigten IT-Systeme weitgehend selbst entwickelt – denn die Software muss sich an die Firma anpassen, nicht umgekehrt.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Michael Sperber

"Monaden – einfache Einheiten" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Dr. Michael Sperber über Monaden in der funktionalen Programmierung. Dr. Sperber unterstreicht: Monaden – wenn Du das ein paar Mal gemacht hast, dann schleicht sich das Verständnis von alleine an, ohne dass Du es merkst.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Stella F. Schiffczyk

"Eine Hinrichtung aus der Luft ist keine völkerrechtlich vertretbare Methode" Stella Schiffczyk war Augenzeugin des NSA-Untersuchungsausschusses und hielt ihre Eindrücke in Aquarellen fest. Dr. Johannes Mainusch traf sie für OBJEKTspektrum auf dem 34C3, dem 34. Chaos Communication Congress, Ende Dezember 2017 in Leipzig.
Mehr erfahren

Tokio Hotel verhalf uns zum Durchbruch

Gespräch mit Sarah Lichtenberger von der Web-Individualschule, die einen Schulabschluss per Skype ermöglicht.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Sarah Lichtenberger

"Tokio Hotel verhalf uns zum Durchbruch" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Sarah Lichtenberger von der Web-Individualschule, die einen Schulabschluss per Skype ermöglicht.
Mehr erfahren

Es ist ein People-Business

Gespräch mit Dr. Winfried Materna über seine Firmengründung, das Wirtschaftsdreieck Dortmund, Düsseldorf, Köln, Führungsprinzipien und den gerade erfolgten Generationswechsel an der Unternehmensspitze.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Dr. Winfried Materna

"Es ist ein People-Business" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Dr. Winfried Materna über die Firmengründung der Materna GmbH, das Wirtschaftsdreieck Dortmund, Düsseldorf, Köln, Führungsprinzipien und den gerade erfolgten Generationswechsel an der Spitze des Unternehmens.
Mehr erfahren

Open Source: TYPO3, Neos & die Community

Ein Gespräch mit Gina Steiner, die seit fast 15 Jahren im Umfeld der Open-Source-Produkte TYPO3 und Neos aktiv ist, über Open-Source-Software, Communities, Karriere und Digitale Nomaden.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Gina Steiner

"Open Source – TYPO3, Neos und die große Community" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Gina Steiner, die seit fast 15 Jahren im Umfeld der Open-Source-Produkte TYPO3 und Neos aktiv ist, über Open-Source-Software, Communities, Karriere und Digitale Nomaden.
Mehr erfahren

Sehr schlaue IT-Systeme machen unsere Beratung möglich

Interview mit Anna-Katharina Alex von Outfittery, einem „Curated-Shopping“-Portal für Männer. Schon kurz nach der Gründung war klar, dass das Start-up einen CTO braucht, um Mode und Männer zusammenzubringen.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Anna-Katharina Alex

"Sehr schlaue IT-Systeme machen unsere Beratung möglich" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Anna-Katharina Alex von OUTFITTERY, einem „Curated-Shopping“-Portal für Männer. Schon kurz nach der Gründung war klar, dass das Start-up einen Chief Technology Officer benötigt, um Mode und Männer zusammenzubringen.
Mehr erfahren

Wir haben uns nie gegen die Freeware-Szene gewehrt

Ein Gespräch spricht mit MP3-Erfinder Karl-Heinz Brandenburg.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Karlheinz Brandenburg

"Wir haben uns nie gegen die Freeware-Szene gewehrt" Dr. Johannes Mainusch spricht für OBJEKTSpektrum mit MP3-Erfinder Karl-Heinz Brandenburg.
Mehr erfahren

Agilität und Kulturwandel

Interview mit Britta Schichler, Head of Strategy bei Barclaycard Germany, über Management, das Veränderbarkeit als höchstes Gut einer Organisation betrachtet.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Britta Schichler

"Agilität und Kulturwandel aus einer Management-Perspektive" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit Britta Schichler, Head of Strategy bei Barclaycard Germany, über Management, das Veränderbarkeit als höchstes Gut einer Organisation betrachtet, und was dies für das Programmieren bedeutet. Zelluläre bereichsübergreifende Teams können Visionen schneller Wirklichkeit werden lassen.
Mehr erfahren

Podcasts und die Macht der Stimme

Interview mit Tim Pritlove, Podcaster und Urgestein des Chaos Computer clubs.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Pritlove

"Im CCC zählt der kreative Geist – beim Podcast ist es die Macht der Stimme" Dr. Johannes Mainusch sprach für OBJEKTspektrum mit dem in Berlin lebenden Briten Tim Pritlove. Er ist in der Hackerszene bekannt und war Geschäftsführer der Chaos Computer Club Veranstaltungs GmbH.
Mehr erfahren

The Otto Story

Scrum@otto
Mehr erfahren

Überleben im Chaos

Wie ich als Manager von der Veränderung überrascht wurde und was dann geschah…
Präsentation anschauen

Qualität im Chaos

Über Tests, Management und Veränderung.
Präsentation anschauen

Führung? Interview Daniel Kraus

Führung? – Wir können unsere Zeit besser nutzen, als selbst hinter dem Steuer zu sitzen! Interview mit Daniel Krauss
Mehr erfahren

Interview mit Sascha Lobo

Maßgebliche Manager kennen sich mit der Materie aus - Interview mit Sascha Lobo
Mehr erfahren

Debuggen - Nerd gegen Käfer

Debuggen, das ist die Kunst, den Fehler im System zu finden und zu beseitigen. Die nötigen Zutaten zum Debuggen sind Nerdismus, Ausdauer, der Wille, das betroffene System zu verstehen...
Mehr erfahren

Interview: Kultur wandeln

„Besser Kultur wandeln, als Schicksalsgemeinschaften um Schrottprojekte bilden“ - Interview mit dem Philosophen, Visionär und Ex-CTO von IBM Gunter Dueck
Mehr erfahren

Love it, change it or leave it! ...?

Klingt so, als wäre nun alles gesagt, also voran, lasst uns nun damit beginnen. Wäre da nicht...
Mehr erfahren

Unsichtbare Grenzen

Unsichtbare Grenzen sind frustrierend und verunsichernd, weil man dann ja an diese Grenzen prallt und sich nicht mehr traut, zu bewegen. Folgendes dazu...
Mehr erfahren

Nerd-Verlangen - Chaos im Kopf

Zwischen Weihnachen, dem 32C3, Neujahr und all den unerledigten Dingen, spürte ich ein starkes Nerd-Verlangen. Es verlangte die Nerdseele nach d3-Programmierung.
Mehr erfahren

Digitale Zukunft

„Wir schlafwandeln in die digitale Zukunft“ Interview mit Ali Jelveh, Initiator der Non-Profit-Kampagne „Free Your Data“
Mehr erfahren

Maschinen & Bewusstsein

„Maschinen haben ein Bewusstsein“ Interview mit Yvonne Hofstetter, Juristin, Buchautorin und Expertin für Künstliche Intelligenz
Mehr erfahren

Der EggPlant-Prozess

Der EggPlant-Prozess: Systematische Innovation in Unternehmen möglich machen.
Mehr erfahren

Konferenzbericht: Der 30C3

Konferenzbericht: Der Chaos Communication Congress 2013 (30C3)
Mehr erfahren

Agiles Management

Agiles Management: Ein Widerspruch in sich?
Mehr erfahren

Mainusch interviewt David Kriesel

"In Daten stecken viel mehr Dinge, als zunächst erwartet ..." David Kriesel spricht mit OBJEKTspektrum über von ihm entdeckte Datenungewöhnlichkeit wie den Xerox-Kopier- fehler, der schon mal aus einer 6 eine 8 macht, Bahn- und SpiegelMining.
Mehr erfahren

Mainusch interviewt Eberhard Wolff

"English in Berlin – im Rest von Deutschland ein Problem" Der Architekturberater und Autor Eberhard Wolff spricht mit OBJEKTspektrum unter anderem darüber, warum Berlin auch für internationale Softwerker ein Eldorado sein kann und warum Microservices die Produktivität steigern.
Mehr erfahren